Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Le Pêcheurs

Bolonia, eine Bucht nördlich von TarifaDer Strand von Bolonia ist einer der schönsten der Region.
Rund vier Kilometer feinsandiger Strand ohne störende Felsen enden, ähnlich wie in Las Dunas in einer mächtigen Wanderdüne. Diese hier ist jedoch imposanter und deutlich höher. In Lee der Düne ist der Sand unglaublich fein und bedeckt den schönen Pinienwald, der am Fuße der Düne als vertrocknete Stengel wieder zum Vorschein kommt.

 

Bolonia, Römische Ruinen Baelo ClaudioBei Bolonia denkt man an eine große Stadt, aber das wäre Bologna in Italien. Die größte Siedlung in Bolonia / Andalusien ist schon ein paar Jahre unbewohnt. Es ist die römische Stadt Baelo Claudia die im 2. Jahrhunder v. Chr. errichtet wurde. Die Ausgrabungsstätte ist teilweise in einem guten Zustand und sieht interessant aus. Leider konnten wir nur über den Zaun schauen da Heiligabend kein Einlass war. Ts, ts, ts... ;-)

Wer gerne die Felsen entlang kraxelt, der findet stundenlange Freude auf den schmalen Pfaden zwischen Düne und der Landspitze Punta Caraminal. Von den Klippen hat man einen schönen Ausblick über die Bucht und die kräftige Brandung.
Bolonia, Düne

 

Bolonia bei LevanteDer Surfspot befindet sich nicht am Hauptstrand sondern am südlichen Ende des Strande. Im Zentrum des winzigen Dorfes folgt man der Gabelung nach links fast bis zum Ende. Dort gibt es einige Parkplätze mit tollem Ausblick auf das türkise Wasser.
Der Wind weht nur wenig schwächer als in Tarifa. Durch die geografische Ausrichtung des Strandes baut der Levante hier bessere Wellen auf. Besonders gut wird es, wenn der Levante aus leicht südöstlicher Richtung weht.
Ohne Wellen, also wenn der Levante ablandiger weht, ist es ein spiegelglatter Freeridespot.

Bolonia bei Levante