Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Windsurfen in Rennesse,
    Brouwersdam

Beitragsseiten

Entlang der Küste gibt es zahlreiche gute Stellen zum Surfen. Wer jeweils die besten Bedingungen haben möchte, der muss mobil sein. Zu deutlich sind die Unterschiede in der Windstärke wenn man ein paar Kilometer weiter fährt. Besonders bei Levante, wenn der Wind aus den Bergen kommt ist jeder Spot anders.
Dasselbe gilt für die Wellen: wenn an der Düne Kabbelwasser ist kann es sein, dass man in Valdevaqueros, ein paar hundert Meter weiter schöne Wellen sieht.

Wenn man sich für einen Hotelaufenthalt entschieden hat, sollte man evtl. vorab nachfragen ob die Möglichkeit besteht  auch an andere Spots zu fahren. Schließlich macht es wenig Spaß bei 9 bft am Strand zu sitzen und zu wissen das es 20 km weiter 2 bft weniger sind und das bei 1a-Bedingungen.

An fast keinem Spots gibt es Höhenbegrenzung für Wohnmobile und auch keine Parkgebühren (an der Düne kostet es 'nen Euro am Tag).
Im Winter wird Parken in Strandnähe überwiegend toleriert. darauf verlassen sollte man sich nicht. Besonders in Tarifa Stadt wird schnell abgeschleppt - was recht teuer wird.

Die Fahrten zu den Spots starten immer auf der N340 und zweigen dann ab. Egal wie lange man fährt, es wird nicht langweilig. Die hügelige Landschaft, die im Winter saftig grün erstrahlt, fasziniert immer wieder.

 

Idylischer Parkplatz am hostal Arte Vida, Tarifa  Caños de Meca