Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Le Goulet, Oktober 2013,
    Windsurfen,
    Wohnmobil-Parkplatz

Beitragsseiten

Fahrt entlang der spanischen Küste, Andalusien Die Fahrt durch Frankreich ist schön, die Fahrt entlang der spanischen Küste ist beeindruckend! Permanent erblickt man interessante Details. Die Landschaft präsentiert sich extrem abwechslungsreich und überwiegend sehr bergig. Eigentlich möchte man immer wieder anhalten und sich umsehen.


Wenn ich an meine erste Fahrt nach Spanien vor rund 20 Jahren zurück denke, dann habe ich alte kurvige Autobahnen im Kopf. Heute ist die Autobahn bis nach Andalusien erste Klasse. Teilweise sind riesige Felsmassen abgetragen worden. Die Bauarbeiten an der neuen Autobahn waren 2014/15 fast fertig und bieten eine mautpflichtige Alternative zu der Küstenstraße die immer wieder durch Städte führt. Die Mautgebühren sind nicht besonders hoch und wenn man über 2000 km hinter sich hat ist die Autobahn sicherlich reizvoller als die Rennstrecke N340. Eine interessante Herausforderung sind allerdings die Auffahrten auf die N340 ...... ;)

 

Sierra Nevada, GranadaTarifa. Go Bulli Go

 

 

Sierra Nevada in der Nähe von Granada, Andalusien, Spanien Die Strecke am Meer entlang ist auch mit betagten Womos gut zu bewältigen. Dagegen führt die Route über Granada durch die Ausläufer der Sierra Nevada. Die Steigungen sind teilweise beachtlich und der dritte Gang wird schon ab und zu benötigt. Dazu kommt, dass im Winter die Möglichkeit von verschneiten Fahrbahnen immer da ist. Der höchste Punkt der Autobahn verläuft auf rund 1700 m.

Vor der Reise habe ich lange überlegt ob ich mit Sommer- oder Winterreifen fahren soll, schließlich sind die Temperaturen in Andalusien auch im Winter sommerlich. Kurz vor der Abreise meldeten dann die Wetterdienste starke Schneefälle nahe Granada und in Frankreich. Also keine Frage: Winterreifen. Die haben auch schon in der Eifel die Nerven beruhigt. Die Schneeketten, welche ich doch noch gekauft habe, sind aber nicht zum Einsatz gekommen. Obwohl das sehr knapp war - zwei Tage vorher gab es in Frankreich Autobahnsperrungen wegen starken Schneefalls.