Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Öffentlicher Parkplatz
    in Tarifa. Gratis auch
    für Womos

Harderwijk, Veluwemeer Die Provinz Flevoland wurde von ca. 1930-1960 dem Meer abgerungen. Dies geschah indem die Zuidersee, eine große Bucht im Norden Hollands durch einen Abschlussdeich abgetrennt und zum Ijsselmeer gemacht wurde. Durch Bau von Ringdeichen und auffüllen der entstandenen Polder entstand die Region Flevoland. Die schmale Wasserfläche zwischen Flevoland und dem ursprünglichen Festland heißt Veluwemeer.
Der Bereich südlich der Straße über dem Veluwemeer nennt man Wolderwijd.

Bis auf eine Wasserstraße für die Schifffahrt, ist das Veluwemeer überwiegend stehtief. Weite Bereiche der Surf- und Kitespots sind gleichmäßig hüfttief. Der Boden ist meistens zwar recht schlammig, dafür gibt es keine Steine.

Aufgrund der Stehtiefe und der gemäßigten Bedingungen ist das Veluwemeer bei Anfänger sehr beliebt.
Auch für den Kurztrip am Wochenende (oder nach Feierabend?) ist es ideal, denn von der Grenze bei Arnheim ist man in gut einer Stunde bereits am Wasser.


Surfaholic.de - Windsurfing auf einer größeren Karte anzeigen

Die Infos zu den Spots am Veluwemeer werden nach und nach erweitert.

Wenn Du Lust hast Deine Erfahrungen weiter zu geben, dann melde Dich bitte: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!