Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Strand Horst, vor dem
    Regenbogen :-)

Rund um Hindeloopen gibt es vielfältige Möglichkeiten zu übernachten.

Neben den beiden großen Campingplätzen gibt es immer mehr "Minicampings" auf alten Bauernhöfen. Etwas weiter entfernt von Hindeloopen sind die Campingplätze in Molkwerum und Workum.

Viele Besitzer von Wohnwagen oder Mobilheimen vermieten ihre Habitate auf einem Campingplatz.

Dazu kommen Dutzende private Pensionen im Ort und auf (ehemaligen) Bauernhöfen.

Die Campingplätze im Hindeloopen unterscheiden sich nur geringfügig:

Camping Hindeloopen

Camping Hindeloopen, Ijsselmeer
Camping Hindeloopen liegt als hinter dem Deich, so dass man mit dem Auto oder einem Surfkarren ans Ijsselmeer fahren muss. Das ist nur oberflächlich betrachtet ein Nachteil, denn wenn man mit dem Auto an den Deich fährt, dann am besten 100 m hinten den Badpavillon. Dort wird parken an der Gracht (noch) toleriert und es ist am Wasser weniger los als direkt bei den Campingplätzen.

Der Campingplatz hat eine Surfschule auf dem Gelände die auch Mobilheime vermietet. Von dort aus kann man sein Material auch aufgeriggt tragen ( +/- 100m ).

Die sanitären Anlagen sind sauber und modern.

Es gibt ein Laden auf dem Platz der neben Lebensmittel und Campingartikel auch Surf-Kleinkram führt.
Die Kneipe (mit Frittenbude) ist recht gemütlich, außer es trudeln eine Horde Dauercamper ein... ;-)

 

Camping Schuilenburg

Schuilenburg Ijsselmeer Camping Schuilenburg, Hindeloopen, Ijsselmeer
Camping Schuilenburg liegt hinter dem Deich, d.h. direkt am Wasser. In der Hochsaison ist es schwer einen Platz nahe am Wasser zu bekommen. In der Nebensaison muss man sein Material selten mehr als 100m tragen.
Die Lage ist eher ein Vorteil für Familien, denn die Kinder können auch alleine ans Wasser ohne eine Straße zu überqueren.

Die sanitären Anlagen sind sauber und zweckmäßig.

Es gibt ein Laden auf dem Platz der neben Lebensmittel und Campingartikel auch Surf-Kleinkram führt.
Die Situation des Ladens / Kneipe / Restaurant hat sich in den letzten Jahren ständig geändert. Teilweise diente der doch recht weit entfernte Badpavillion als Campingplatz-Restaurant.
Mal schauen was 2009 bringt....

Der Campingplatz hat einen breiteren Sandstrand mit Kinderspielzeug und mehrere kleine (10-50m) Zugänge für Surfer (natürlich auch für Nichtsurfer). Der direkte Zugang ist recht eng, besonders wenn sich Sonnenanbeter direkt in den Durchgang legen....
Der Strand fällt sehr gemächlich ab, was Eltern und Finnen-Hersteller freut.


Tipp:

  • Wer an einem Feiertagswochenende eine private Unterkunft sucht, der sollte mindestens zwei Monate vorher buchen, sonst wird es eng. Einen Campingplatz zu Pfingsten gibt es zwei Wochen vorher nicht mehr. Da braucht es niemanden peinlich zu sein wenn er schon im Februar reserviert.
  • Drei Wochen Urlaub können für 'Nicht-Surfer' recht lang werden da es außer dem Städtchen (zu Fuß) nichts weiter zu entdecken gibt.
    Also vielleicht auch die Fahrräder einpacken.


Sonnenuntergang, Hindeloopen, Ijsselmeer