Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Le Parc à Huitres, Etang
    de Leucate, windsurfen
    2013

Beitragsseiten

Le Goulet, Etang de Leucate, Wohnmobil, Womo-ParkplatzWer früher gerne im Norden des Etang de Lecate, in Le Goulet, wild gecampt hat wird bei einem neuen Besuch geschockt sein. 2011 wurde Le Goulet kräftig umgebaut.
Der Platz wurde komplett neu angelegt und bietet nun mehr Komfort und dafür weniger Freiheit. Zahlreiche Stellplätze auf einen Parkplatz-ähnlichen Areal und die passenden Womo-Infrastruktur erleichtern das campen. Die teils abenteuerliche Platzsuche ist passé, dafür ist der Weg zum Wasser deutlich länger geworden.
Die Surfstation (Wesh-Center) mit schöner Terrasse und Blick über die Berge und den Etang ist die feinste Adresse für Surfer am Etang de Leucate.
Die Übernachtung mit dem Womo /Wohnwagen kostete 2012 € 7,50 /24h.

Zwischen Leucate und der spanischen Grenze gibt es mehrere Touristenstädte mit hunderten von Wohnungen, meist in Ferienparks. Sainte Marie-Plage, Canet-Plage und nicht ganz so arg St. Cyprien-Plage haben eine mit mittelgroßen Hotelanlagen bebaute Promenade, wobei es auf keinen Fall mit den spanischen Bausünden, wie z. B. Rosas zu vergleichen ist. Abseits der Hauptsaison, gerade in den Osterferien herrscht dort gähnende Leere und unglaublicher Preisverfall. Bereits zweimal habe ich in der Ferienanlage Jardin du Neptun gewohnt. Nur zwei Minuten vom Meer entfernt liegt die Anlage mitten in St. Cyprien-Plage. Gerade Kinder finden hier schnell Kontakt und freuen sich über den (kalten) Pool. Bis Leucate muss man ca. 30 min. fahren, dafür gibt es einen guten Wave/Slalom-Spot direkt am Ortseingang und es ist recht nah bis Argelès wo man an einem schönen Strand ebenfalls sehr gut surfen kann.

 

Ile des Pêcheurs et Pic du Canigou Ideal für Surfer und speziell für Familien ist eine Unterkunft auf der l'Île des Pêcheurs in Barcarès. Die ca. 1 km² große Insel ist ein Feriendorf mit schön gebauten Ferienhäusern, die Fischerhäusern nachempfundenen sind. Auch wenn der Komfort keine hohen Ansprüche befriedigt so bietet die Anlage doch erhebliche Vorteile: Durch die Insellage gibt es keinen Durchgangsverkehr, Kinder können so gefahrlos die Gegend erkunden. Wer mehr als einmal dort war wird sicherlich Kontakte geknüpft haben und beim nächsten Mal trifft man sich schon zum grillen oder ein Glas Rotwein.  

In den letzten Jahren sind viele der 200 Fischerhütten (Mas) und Reihenhäuser (Marinas) verkauft worden, sodass eine Buchung über die Anlage nicht möglich ist. Viele der neuen Besitzer bieten ihr Haus zu deutlich günstigeren Preisen an. Auf den guten Service der Rezeption muss man dann aber größtenteils verzichten. Die Benutzung der Einrichtungen wie Pool, Sauna, usw. ist natürlich trotzdem möglich.
Private Anbieter sind noch schwer zu finden. Beachtet daher auch mal die Werbung auf diesen Seiten hier! :-)

 

Wer ein Haus in Nähe der Surfstation hat, kann problemlos sein Material aufgebaut lassen uns somit jede Böe ausnutzten. (--> Lageplan der Ferienhäuser).
Die Häuser sehen auf dem Pan zwar alle gleich aus, jedoch unterscheidet sich die Größe der Grundstücke erheblich. Wer also genauere Vorstellungen hat ob er Morgensonne, Platz für 10 Segel oder direkten Strandzugang haben möchte der sollte einen Blick auf den Lageplan werfen und die sehr gute Google Maps-Karte studieren. Um ein bestimmtes Haus zu buchen, ist eine direkte Buchung in der Anlage erforderlich.
Wer sowieso mit dem PKW / Bus bis ans Wasser fahren möchte, der sollte etwas weiter entfernt vom 'Strand'  ein Haus mieten. Dort ist es auch etwas ruhiger.