Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Veluwemeer Ostwindspot
Durch die Lage im Kattegat, ist die Halbinsel Djursland geradezu ideal zum Surfen.
Je nach Windrichtung fährt man einen anderen Spot an. Das ist keine Weltreise, von Fjellerup im Norden bis Ebeltoft im Südwesten sind es ca. 40 km, Fahrtzeit ca. 40 min.

Bei allen Fragen rund ums Windsurfen, z.B. welcher Spot bei welcher Windrichtung? fragt man am besten die Locals von "Regitzes surfskole" in Fjellerup.
Wenn für Klitmøller gute Bedingungen angesagt sind, dann trifft man sie allerdings nicht an ;-) Also rechtzeitig vorbeischauen, damit man nicht alleine zurück bleibt... :))l

Die Spots im einzelnen:

Fjellerup Strand / Bønnerup Strand

Fjellerup Beide Reviere ähneln sich. Wer ein Ferienhaus in Fjellerup hat wird wahrscheinlich nicht die 16 km rumgurken sondern vor der Haustür surfen, obwohl die Locals von der Surfschule in Fjellerup und sogar der freundliche ältere Herr von Touristeninfo direkt auf  Bønnerup Strand verweisen, wegen den besseren Bedingungen. Was sie damit meinen weiß ich auch nicht, den an beiden Revieren muss man etwa 100m über die Sandbänke gehen und danach sind die Bedingungen gleich.

Parken in FjellerupAuch die Parkmöglichkeiten sind bei beiden Spots arg beschränkt. In Fjellerup ist Parken nur an der Waffelbagerie/Surfschule erlaubt. Bei schönen Wetter wird es dort ganz schön voll, aber bei gutem Wind dürfte das anders aussehen.

In Bønnerup parkt man direkt entlang des Wassers. Da dort nur Surfer halten ist immer genug Platz.
Beste Windrichtung ist Nordwest bis Ost.

 

Greena

Kommt der Wind aus Südost, dann ist Greena erste Wahl. In einer schönen Bucht laufen dann auch gute Wellen. Die Familie kann man derweil am Kattegatcenter oder in der City absetzen :)) Im Ernst: am Strand ist gar nichts los!
Vom Kattegatcenter fährt man auf dem Kattegatvej Richtung Norden, dann rechts abbiegen zum Leuchtturm (Fyr) und direkt wieder rechts in den Schotterweg reinfahren. Am Ende geht's bergab zur Bucht.

Ebeltoft


Gut bei Süd bis Südost. Flachwasserrevier  mit schöner Windwelle bei länger anhaltenden Wind. Etwa 100 m Stehtiefe mit einzelnen Algen/Muschelbüsche. Das stört aber nur beim rausdümpeln, da es dort eh zu flach ist. Man surft direkt vor dem längsten Holzschiff der Welt. Die Fregatte Jylland ist wirklich ein Besuch wert. Unweit davon ist das Glasmuseum ( kein Ausschank ) und der alte Ortskern mit vielen Geschäften.

Parken kann man direkt am Spot auf einem großen Schotter/Wiesenparkplatz der nicht zu verfehlen ist. Direkt am Wasser gibt es auch einen Campingplatz.

Ebeltoft