Tarifa - Go! Travel & More

Weihnachten/Silvester 2018/2019 in TARIFA
Windsurf, Kite, Bike, Klettern, Surfen, Party, ...

Zufallsbild

  • Huracà Surfshop, Leucate

Beitragsseiten

Blåvand Die Region Blåvand bietet klasse Reviere für alle Bedingungen und Ansprüche. Allerdings kann man es fast vergessen ein Ferienhaus am Meer zu buchen und dort auch surfen zu können, den große Abschnitte der Küste sind nur für Badegäste, bzw. als Naturschutz ausgeschildert. In Blåvand ist das gerade der Teil der Küste an dem die meisten Ferienhäuser stehen also vom Hvidbjerg Strand nördlich bis zum Blåvandshuk.
Südlich vom Hvidbjerg Strand und in Vejers gibt es keine Beschränkungen. Weiterhin sind einige Plätze in Ho und Skallingen nicht freigegeben aber bei so viel Küste ist das wirklich kein Problem!

 

Spots:

Hvidbjerg Strand, Blåvand, Dänemark, KitesurfenHvidbjerg Strand ist der Spot in Blåvand. Es gibt reichilch kostenlose Parkmögichkeiten, auch direkt am Deich. Der schöne breiter Strand lädt zu langen Stranspaziergängen ein.
Direkt am Spot gibt es einen Campingplatz und ein Café / Imbiss mit Toilette und auch einer Dusche.
Je nach Windrichtung und -stärke werden die Wellen 1-1,5 m hoch. Die großen Klopfer kommen bei Nord bis Nordwest nicht ans Land, da sie durch die Sandbank am Blåvandshuk abgebremst werden. Auch für Wave - Einsteiger ist hier genug Platz. Der Shorebreak ist leicht überwindbar und weiter draußen werden die Wellen ruhiger. Wer nicht zwischen den anderen surfen möchte braucht nur ein oder zwei Buhnen weiter zu gehen, dort ist es total leer bei gleichen Bedingungen. Aufpassen sollte man auf die Buhnen die sich ca. alle 300 m ins Wasser erstrecken.

Der Wind sollte also schon ungefähr sideshore wehen. Wenn er zuweit auf Südwest dreht wird es ungemütlich und Vejers  ist deutlich schöner zu fahren.

 

Hvidbjerg Strand, Blåvand, Dänemark, Windsurfen bei WestwindBei Westwind werden die Wellen bedeutend höher und unkontrollierter weil keine Sandbank sie sortiert. Außerdem wird es schwer überhaupt raus zu fahren, denn man muss gegen die Wellen Höhe laufen um an den Buhnen vorbei zu kommen.....
Man muss sich dann entscheiden ob nicht vielleicht Vejers die besseren Bedingungen bietet. Vielleicht einfach mal hinfahren und schauen.

Weht der Wind aus Ost bis Südost, ist Hvidbjerg Strand einer der wenigen Spots der Wellen hat.
Bei ablandigen Wind gibt es klasse Bedingungen zum abheizen. Wer alleine surft kann dann aber auch auf den Fjord ausweichen, den das nächste Ufer ist weit....